© Martin Launay

Märkte und Erzeuger

in Saint-Nazaire und der Brière

Auf den Markt gehen, das ist nicht nur eine Art einzukaufen, das ist ein Erlebnis für Genießer…

Märkte und Erzeuger

in Saint-Nazaire

Markthalle im Stadtzentrum

In der Markthalle im Stadtzentrum, mit Dutzenden von Ständen innerhalb und rings um die Halle, haben Sie die Qual der Wahl! Worauf haben Sie Lust: Garnelen, ein Hummer, Seezungen? Alles natürlich so frisch, wie man es sich nur vorstellen kann. Oder lieber ein Huhn vom Bauernhof und traditionelle Wurstwaren? Exotische Früchte oder Biokartoffeln, ganz in der Nähe angebaut? Und all das unwiderstehliche Obst… Zuckersüsse Melonen, Berge von prallen Kirschen und Erdbeeren, die so duften, daß einem das Wasser im Mund zusammenläuft.

Schauen Sie sich ganz nebenbei die Architektur der Markthalle an. Sie stammt aus den 1950er Jahren, als die Stadt nach dem Krieg neu erbaut wurde. Wie die ganze Struktur ist ihre elegant geschwungene Decke aus Beton; sie ist so angelegt, daß sie sowohl Tageslicht in die Halle läßt als auch den Markstständen Schatten spendet.

Korb nicht vergessen: es geht auf den Markt!

Einige Kilometer von der Stadtmitte entfernt finden Sie im Stadtteil Penhoët einen ganz anderen Markt. Die Halle stammt aus dem Jar 1877; anfangs stand sie mitten in Saint-Nazaire, bevor sie dort 1936 ab- und in Penhoët wieder aufgebaut wurde. Diese Markthalle ist das älteste noch betriebene öffentliche Gebäude in Saint-Nazaire.

Im Badeviertel Saint-Marc-sur-Mer ist zweimal wöchentlich Markt auf der Straße, die zum Strand Plage de Monsieur Hulot führt. Das Picknick ist gesichert!

Wann und wo?

Wann und wo?

Dienstag
– Place du Commerce (zentrale Markthalle) – Saint-Nazaire

Mittwoch
– Penhoët (Markthalle) und la Bouletterie – Saint-Nazaire
– Place du Général de Gaulle – Montoir de Bretagne

Donnerstag
– Perthuischaud und Saint-Marc – Saint-Nazaire
– Place de la Mairie – Donges

Freitag
– Place du Commerce (zentrale Markthalle) – Saint-Nazaire
– Esplanade Bernard Legrand – La Chapelle-des-Marais
– Parvis de l’Eglise – Saint-André des Eaux

Samstag
– Place du Commerce (zentrale Markthalle) – Saint-Nazaire
– Penhoët (Markthalle) – Saint-Nazaire
– Place de l’Eglise – Saint-Joachim

Sonntag
– Place du Commerce (zentrale Markthalle) und Saint-Marc – Saint-Nazaire
– Parvis de l’Eglise – Saint-André des Eaux

Bitte beachten Sie: die Märkte finden jeweils am Vormittag statt.

Die nachstehende Karte verzeichnet alle Märkte der Stadt und ihrer Umgebung. Bon appétit!

LOKAL STATT GLOBAL

das ganze Jahr über

In Saint-Nazaire und dem Brièregebiet werden viele Lebensmittel lokal erzeugt, und zahlreiche Produzenten sind auf den Märkten unserer Region zu finden. Nicht nur in der Ferienzeit lohnt es sich, gesund zu essen und sich mit Produkten ganz aus der Nähe zu versorgen. Damit lernt man auch Erzeuger kennen, die zur Entwicklung unserer Region beitragen und die Ihnen gerne ihre Türen öffnen. Alle lokalen Erzeuger finden Sie auf dieser Karte.

Handwerk

in der Brière

Hier in der Brière arbeitet man gerne mit seinen Händen: anfertigen, formen, polieren, gestalten, kneten, schneiden… Die seit alters her überlieferten Methoden haben noch nicht ausgedient, auch wenn die Tradition oft mit einem Schuss Moderne neu belebt wird.

Shopping

in Saint-Nazaire

Es gibt immer mindestens einen guten Grund, in die Stadt zu gehen. Im Stadtzentrum warten bekannte Marken und kleine Boutiquen auf Sie. Gehen Sie bummeln, mit Freunden oder der Familie!