© Christian Robert
Saint-Nazaire

Kunst in der Stadt

Saint-Nazaire zeigt Farbe! Es ist schon fast Tradition: seit mehreren Jahren lädt die Stadt Künstler ein und läßt ihnen freie Hand beim Bemalen von Gebäuden. Sehen Sie sich die Stadt doch mal durch eine rosa (oder bunte) Brille an!

 

Saint-Nazaire

Kunst in der Stadt

Wenn Sie die verschiedenen Street-Art-Werke, von denen im nachfolgenden Text die Rede ist, finden wollen, holen Sie sich unserer Broschüre zur Kunst in der Stadt. Dort sind sie alle aufgeführt, zusammen mit diversen Monumenten,  Skulpturen und Ausstellungsorten. Diese Broschüre liegt im Tourismusbüro aus, und man kann sie sich auch online ansehen!

Das Festival Les Escales bringt Farbe in die Stadt

Melbourne, Valparaiso, Detroit, Kapstadt, Saint-Nazaire… Nein, das ist kein Spiel „Was gehört nicht in diese Reihe“! Saint-Nazaire hat wirklich etwas mit diesen Großstädten in Australien, Chile, den USA und Südafrika gemeinsam: Street-Art von berühmten Künstlern aus diesen Städten. Seit 2015 ist jedes Jahr beim Festival Les Escales ein Land oder eine Stadt Ehrengast, und Street-Art-Künstler werden mit eingeladen.

  • Zwischen dem Stadtviertel Petit Maroc und dem Ufer der Loiremündung treffen Sie auf die großen, etwas geheimnisvollen Figuren von Künstlern aus Chile, Inti und La Robot de Madera, und üppige Dschungelpflanzen und -tiere von  Charquipunk.
  • Ganz in derNähe gibt es ein imposantes abstraktes Werk zu sehen, das sich über eine Höhe von 6 Stockwerken erstreckt und von Ellen Rutt (USA) 2017 gemalt wurde.
  • An der Kreuzung zwischen den Straßen Rue Henri Gautier und Rue des Frères Pereire werden Ihnen zwei Gebäude sofort auffallen. Eine Fassade zeigt prächtige Blumen, die in Südafrika heimisch sind und die die Graffitikünstlerin Nardstar* 2016 erblühen liess. Gleich ums Eck, gegenüber dem Theater, ist man fasziniert von dem riesigen Mural des australischen Künstlers Matt Adnate, auf dem Sie ein Aborigine-Junge anlächelt.
  • Das neueste großformatige Bild findet man an einer Mauer in der Rue d’Anjou. Dieses Werk von Apollo Torres (2019) fängt die Stimmung des Festivals ein, Geselligkeit und Musik.

Street-Art in Saint-Nazaire

Und das ist noch längst nicht alles! Flanieren Sie mit offenen Augen durch die Stadt, und Sie werden noch einiges finden. Ein großes Wandgemälde der Künstler Toqué Frères symbolisiert den Stolz der Stadt auf ihre großen Schiffe (Avenue de Lesseps); der Riesenadler von DALEast im Stadtzentrum, Avenue de la République, ist eine Einladung, vom Fliegen zu träumen; suchen Sie ein etwas verstecktes Graffiti von Djuradje, das im Stadtviertel Petit Maroc zum Ozean schaut; und lassen Sie sich nicht die lange Palisade am Boulevard Paul Leferme entgehen, an der sich bunte Graffitis jeder Stilrichtung reihen, ebenso ganz in der Nähe eine große Betonmauer (Avenue de Penhoët). Beide werden jedes Jahr beim Streetlife-Festival Bouge Graffitikünstlern zur Verfügung gestellt.

Tipp

FÜR DIE GANZE FAMILIE

Spüren Sie den „Oides“ nach!

Was ist ein „Oides“? Der Name kommt vom Wort « doigt » (Finger), wenn man es rückwärts ausspricht. Die „Oides“ sind kleine blaue Figuren, die sich hauptsächlich entlang des Küstenpfades angesiedelt haben, die man aber auch in der Stadt und am Hafen finden kann.

Sie machen allen Spass, und lassen sich wunderschön fotografieren. Also… Augen offenhalten!