© Vincent Bauza

Écomusée

Reisen durch die Geschichte von Saint-Nazaire

Saint-Nazaire hat rings um seinen Hafen ein unglaubliches Wachstum erlebt. Die Sammlungen im Stadtmuseum Ecomusée, Modellnachbauten, Gegenstände, Archivfilme und -fotos lassen Sie durch die erstaunliche Geschichte einer Stadt, die in einem Jahrhundert zweimlal gebaut wurde, reisen. Tauchen Sie ein in die Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner, einer Stadt, die geradezu Symbolcharakter hat für das 20. Jahrhundert. Für Familien werden das ganze Jahr über spielerische Workshops angeboten.

 

Eine Reise durch die Zeit

Das direkt an der Loiremündung gelegene Stadtmuseum Ecomusée beschäftigt sich mit der Geschichte der Stadt Saint-Nazaire, ihres Hafens und ihrer Industrie. Originaldokumente und außergewöhnliche Objekte der Sammlung des Museums – wie z.B. ein Nebelhorn, eine große Fresnel-Linse von einem Leuchtturm, altes Werkzeug von der Werft – erzählen auf ihre Art die Geschichte der Stadt und ihrer Öffnung zum Meer und zur Welt.

Eine faszinierende Geschichte

Das Museum behandelt die Hauptthemen der Geschichte von Saint-Nazaire, von der Vorgeschichte bis zum 21. Jahrhundert. Schiffsmodelle, Nachbauten der Werft und des Hafens erzählen davon, wie der Hafen in der Mitte des 19. Jahrhunderts gegründet wurde, wie spektakulär er sich entwickelte und die Stadt aufblühen liess.

Drei gute Gründe, um das Museum Écomusée zu besuchen:

  • Staunen… Über den unglaublichen Aufschwung der Stadt, die im 19. Jahrhundert den größten Bevölkerungszuwachs von ganz Europa hatte und in Anspielung auf die chaotisch aus dem Boden schießenden amerikanischen Städte während der Zeit des Goldrausches das „kleine bretonische Kalifornien“ genannt wurde.
  • Verstehen… Und zwar die Bedeutung der besonders günstigen Lage der Stadt: Tor zum Ozean an der Mündung der Loire, zwischen der Halbinsel von Guérande und dem Sumpfgebiet Grande Brière.
  • Bewundern… Berühmte Dampfer, Wasserflugzeuge, die Werft, das alte Saint-Nazaire existieren als Modelle, die auf Kinder eine wahre Faszination ausüben.

 

Kennen Sie das Jahresprogramm Saison Patrimoine ?

Mehrere Veranstaltungen dieses Programmes finden im Museum statt, Infos gibt es über diesen Link.

Besucherinfos

Wie?

  • Ungeführte Besichtigung, Dauer etwa 45 Minuten.
  • Zu Ihrem Schutz haben wir alle nötigen Maßnahmen ergriffen, damit Ihre Besichtigung so angenehm und sicher wie nur möglich verläuft.
  • Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben
  • Texttafeln auf Französisch.
  • Für Besucher, die kein Französisch sprechen, ist am Eingang eine zusammenfassende Broschüre auf Englisch, Deutsch oder Spanisch erhältlich.
  • Für alle, die mehr wissen wollen, gibt es eine interaktive Besichtigung, L’itinéraire bis de Mathilde („Mathilde geht andere Wege“). Mit dem Smartphone folgen Sie Mathilde, die Ihnen alles über ihre Lieblingsstücke aus der Sammlung erzählt (auf Französisch).
  • Tiere sind mit Ausnahme von Blindenhunden nicht gestattet.
  • Thematische Führungen finden Sie im Jahresprogramm Saison Patrimoine.
  • Bedingungen für Reisegruppen ab 20 Personen (auf Französisch und Englisch)
Eintrittspreise – Écomusée
Regulär Ermäßigt* Kinder von 4-17
5 € 4 € 2.50 €

Schlau besichtigen:

#Das Kombiticket PassPort 4 sites“ gibt Ihnen Zugang zu unseren 4 Besucherattraktionen, Escal’Atlantic + U-Boot Espadon + Écomusée + EOL Centre éolien. Ihre Eintrittskarte ist bis zum September 2020 gültig.
(Das U-Boot Espadon wird ab diesem Datum aufgrund Renovierungsarbeiten geschlossen)

Regulär Ermäßigt* Kinder von 4-17
25 € 12.50 €
#Pass Patrimoine
Écomusée + 1 Stadtführung ODER 1 Führung „Saison Patrimoine“ ODER Tumulus de Dissignac
Regulär Ermäßigt* Kinder von 4-17
10 € 8 € 5 €

 

*Reduzierter Preis (mit gültigem Ausweis): Ermäßigung für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte mit Begleitperson.

  • Freier Eintritt am ersten Sonntag des Monats (außer Juli und August)
  • Freier Eintritt für Kinder unter 4 und Inhaber der Jahreskarte PASS annuel.

Wo kann ich Karten kaufen?

  • Online auf dieser Website
  • Vor Ort (drei Kassen: U-Bootbunker, die befestigte Schleuse und Écomusée)

Zahlungsmittel: Bargeld, Kreditkarten (VISA und Mastercard)


Wo?

Écomusée, Saint-Nazaire, Ville-Port, avenue de Saint-Hubert.

Parkplätze in unmittelbarer Nähe.

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • Saint-Nazaire ist auch mit der Bahn gut zu erreichen.
  • Vom Bahnhof kommen Sie gut per Bus zum Museum. Bushaltestellen :
    • für die Linie HélYce (täglich), Rue de la Paix + 17 Gehminuten
    • für die Linie U2 (Montag bis Samstag) Ruban Bleu + 14 Gehminuten

Besucher mit Behinderungen:

  • Körperliche Behinderung: das Erdgeschoss ist barrierefrei.
  • Hörbehinderung: keine speziellen Maßnahmen.
  • Sehbehinderung: keine speziellen Maßnahmen.
  • Geistige Behinderung: problemlose Besichtigung.

Mehr Informationen telefonisch unter der Nummer +332 28 540 640

Wir setzen alles daran, Ihnen ein unvergessliches Besuchserlebnis zu bieten. Dazu gehört auch die Qualität der Dienstleistungen vor Ort.

Kostenlos

  • Babyflaschenwärmer (bitte an der Kasse danach fragen)
  • Abstellplatz für Fahrräder
  • Fahrrad-Reparaturset (bitte an der Kasse danach fragen)
  • Wi-Fi

Gegen Bezahlung

  • Getränke- und Süßigkeitenautomat (am Eingang des Museum)