© Alexandre Lamoureux

Tumulus de Dissignac

Ein 6 000 Jahre altes Kulturdenkmal

Betreten Sie einen ganz außergewöhnlichen Ort, in dem die Zeit seit seinem Bau vor mehr als 6 000 Jahren stillzustehen scheint. Die Jungsteinzeit, mit all ihrem Können und auch ihren Geheimnissen, ist zum Greifen nahe.

Wiedereröffnung im Juli 2020!

 

Willkommen im

Tumulus de Dissignac

Ein 6 000 Jahre altes megalithisches Hügelgrab

Der Tumulus de Dissignac, ein jungsteinzeitliches Hügelgrab am Stadtrand im Viertel Dissignac, gilt als eines der beachtenswertesten megalithischen Denkmäler der Region. Er wurde etwa 4 300 Jahre v. Chr. von einer Gemeinschaft erbaut, die Ackerbau betrieb.
Die zwei megalithischen Grabstätten im Inneren bestehen jeweils aus einer Grabkammer, zu der ein langer schmaler Gang führt.
Eine gravierte Steinplatte mit rätselhaften Symbolen (Krummstab, Axt, Wal…) verbirgt sich in einer der beiden Grabkammern. Während der Sommermonate können Sie dieses Grabmal in kleinen Gruppen besichtigen und sich mit der Jungsteinzeit, mit ihrem Können und auch ihren Geheimnissen, vertraut machen.

Das Hügelgrab steht unter Denkmalschutz. 

Besucherinfos

Wie?

  • JÄHRLICHE SCHLIESSUNG – WIEDERERÖFFNUNG IM JULI 2020
  • Die Besichtigung des Hügelgrabes gehört zum Jahresprogramm Saison Patrimoine. Mehr zu diesem Programm finden Sie hier.

Eintrittspreise – Tumulus de Dissignac

Regulär Ermäßigt* Kinder von 4-17
6 € 5 € 3 €

Schlau besichtigen:

#Pass Patrimoine
Écomusée + Tumulus de Dissignac

Regulär Ermäßigt* Kinder von 4-17
10 € 8 € 5 €

 

*Reduzierter Preis (mit gültigem Ausweis): Ermäßigung für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte mit Begleitperson.

Freier Eintritt für Kinder unter 4 und Inhaber der Jahreskarte PASS annuel.

Wo kann ich Karten kaufen?

  • Online auf dieser Website
  • Vor Ort (drei Kassen: U-Bootbunker, die befestigte Schleuse und Écomusée)

Zahlungsmittel: Bargeld, Kreditkarten (VISA und Mastercard)

 

Wo?

Das Hügelgrab liegt ca. 5 km vom Zentrum der Stadt entfernt, route de Dissignac, Saint-Nazaire.

Parkplätze in unmittelbarer Nähe.

Besucher mit Behinderungen:

  • Körperliche Behinderung: die Spezifität des Hügelgrabes macht die Besichtigung leider für Rollstuhlfahrer nicht möglich.
  • Hörbehinderung: keine speziellen Maßnahmen.
  • Sehbehinderung: Führung.
  • Geistige Behinderung: das Innere des Hügelgrabes ist sehr eng und dunkel.

Mehr Informationen telefonisch unter der Nummer +332 28 540 640

Das sagen unsere Besucher

„Visite très intéressante et instructive. Nous ne connaissions pas ce type de monument auparavant. Les 2 guides qui se relaient pour assurer des visites guidées toutes les 30min, sont très serviables et pédagogues“. nelouD

„Un tumulus très ancien et que le temps et les âges ont laissé quasi tel quel. Preuve qu’une civilisation avancé peuplait cette terre il y a fort longtemps. Attenant au ravissant village de l’Immaculée“. Sébastien 

„Dans la campagne nazairienne, ce tumulus impeccablement conservé vaut vraiment le détour. La richesse d’un patrimoine ante-diluvien“. Ced44